Donnerstag, 9. April 2015

Hefezopf

Es sind ja Ferien und ich hab' diese Woche Urlaub! Also haben wir "Muttis" uns heute mal mit den Kindern zusammen zum leckeren Frühstück verabredet. Die liebe S. hatte dann dieses Rezept für den Thermomix im Backofen, jedoch nicht als Zopf, sondern als Brot. Dazu kommt, dass ich mich gestern mit meiner ehemaligen Kollegin getroffen hatte (äh, auch zum leckeren Frühstück) und auch dort hatten wir schon über einen Hefezopf gesprochen. Backverrückt wie ich bin, hab' ich das gleich heute nachgemacht ;-)


















Zutaten:
  • 100 g Milch 1,5% Fett
  • 100 g Cremefine zum Schlagen
  • 60 g weiche Butter (bei mir: gesalzen)
  • 90 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Würfel Hefe oder ein Päckchen Trockenhefe
  • 5 Tropfen Zitronenöl (ich habe Backaroma Zitrone genommen)
  • 1 TL Salz
  • 500 g Mehl
Zubereitung:

Milch, Cremefine, Butter, Zucker, Eier, Hefe & Zitronenöl in den Mixtopf geben. 2 Min. / 37 °C / Stufe 2 erwärmen. Mehl & Salz dazu geben und 3 Min. / Knetstufe zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten (lassen). Anschließend im Mixtopf 30 Minuten gehen lassen.

Den Teig in drei gleichgroße Teile teilen und zu "Würsten" ausrollen. Den Hefezopf flechten, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und erneut 15 Minuten (mit einem Geschirrhandtuch abgedeckt) gehen lassen. Den Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Hefezopf nun 35 Minuten backen, etwas abkühlen lassen und am besten frisch genießen! Wer mag, kann ihn vor dem Backen noch mit Mehl bestäuben, oder mit Hagelzucker bestreuen.

Da dieser Hefezopf auch ein typischer, traditioneller Osterzopf sein könnte, möchte ich noch schnell die Gelegenheit nutzen und der Einladung vom Küchenplausch-Team folgen und beim Oster-Event mitmachen!















So... und nun hab' ich keine Zeit mehr!! Der Hefezopf ruft nämlich und der Kaffee duftet so herrlich! ;-)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen